SZ Magazin, Michaela Haas

Seit die EU Einwegplastik verbietet, suchen viele Hersteller nach Alternativen. Ein in Kolumbien geborener Hamburger ist dabei besonders findig: Er produziert kompostierbare Verpackungen aus Agrarabfällen.

Das Problem: Die Menschheit produziert etwa 350 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr, und mindestens 10 Prozent davon landen in Gewässern.
Die Lösung: Kompostierbare Verpackungen aus Abfällen.

Neulich habe ich mich wieder geärgert: Am Bahnhof, wo die Reisenden Essen mitnehmen, wird das Kiosk-Essen auf Aluminiumschalen gebettet. Aber: Wer schleppt schon auf Reisen Mehrwegbehälter mit? Und dann denke ich mir – warum hat das denn noch keiner besser gelöst?

Bei Schwedt in der Uckermark wollen sie genau das – und legen gerade letzte Hand an eine 2000 Quadratmeter große Produktionsstätte, die das Problem zumindest teilweise lösen soll. »Wir wollen Einwegplastik weltweit überflüssig machen«, sagt Eduardo Gordillo. »Wir nutzen dazu die Natur.« Ab sofort will der in Kolumbien geborene Unternehmer dort kompostierbare Essverpackungen produzieren, und zwar aus faserreichen Agrarabfällen, die sonst ohnehin niemand verwertet.

[…]

Read the whole article by clicking the link below.

The Print, Soniya Agrawal

These are innovations needed desperately in India, which generates an estimated 1 lakh metric tonnes of solid waste daily

New Delhi: Imagine a takeout where you can eat the box once you are done with the meal. The alternative would be throwing it away with the comforting knowledge that it won’t fester in our oceans for decades, choking marine life, or poison the food chain of our strays.

A host of companies across India are churning out green tableware and packaging containers made from waste, a welcome intervention for a country that generates an estimated 1 lakh metric tonnes of solid waste daily and doesn’t have a disposal system capable of handling it. Other companies, meanwhile, seek to tackle the problem from the other end, tapping food products to make cutlery that is edible.

BIO-LUTIONS, a Germany-based company with operations on the ourskirts of Bengaluru, derives products like trays, boxes and other kinds of packaging from agricultural waste sourced from farmers in the nearby villages of Mandya and Tumkur.

[…]